VISI Modelling

Powerful surface modelling and solid modelling software

Ingenieur sitzt an einem Computer und arbeitet mit der VISI-Produktionssoftware

Robuste und leistungsstarke Volumenkörper- und Oberflächenmodellierung

VISI Modelling bietet umfassende Flexibilität beim Konstruieren, Bearbeiten oder Reparieren selbst komplexester 3D-Daten.

Möchten Sie hierzu weitere Informationen erhalten?

Product capabilities

  Funktionen auf einen Blick:

  • Leicht erlernbare, intuitive Schnittstelle
  • Umfangreiche CAD-Schnittstellen
  • Industriestandard Parasolid®-Kernel
  • Kombinierte Draht-, Volumen- und Flächenmodellierung
  • Boolesche Volumen- und Oberflächenoperationen
  • Oberflächenreparatur und -analyse

 

 

  • Edge tolerance manipulation
  • Powerful blending
  • Intelligent model deformation
  • Fast rendering and texture mapping
  • Mechanical curve construction
  • Associative tool detailing
  • Automatic B.O.M. creation.

Echte Hybridmodellierung

VISI bietet eine dynamische Struktur, von der aus man ohne Einschränkungen entweder mit Volumen-, Flächen- oder Drahtmodellen oder einer Kombination aus allen dreien arbeiten kann. Die Volumenmodellierung ist zu einem grundlegenden Eckpfeiler des Designs geworden, beschränkt sich jedoch oft auf prismatische oder grundlegende Geometrie. Zu den Befehlen für die Volumenmodellierung gehören boolesche Techniken wie Vereinigen, Subtrahieren, Extrudieren, Drehen, Sweep, Hohlraum, Überschneiden und Aushöhlen. Die Oberflächentechnologie bietet jedoch einen anderen Satz an Instrumenten und Techniken für eine organischere, frei geformte Geometrieerstellung. Zu den Oberflächenmodellierungsfunktionen gehören Regelfläche, geloftete Fläche, Drive-Fläche, Sweep-Fläche, n-seitige Patch-Fläche, Drape-Fläche, Tangentfläche, Draft-Fläche, gedrehte Fläche und Rohrfläche. Diese Modellierungsbefehle in Kombination mit einer erweiterten Oberflächenbearbeitung erleichtern die Reparatur importierter Geometrie oder die Konstruktion komplexester 3D-Daten.


Erweiterte Modellierung – Verformung

Erweiterte Modellierung bietet Technologien, von denen alle Benutzer in allen Branchen profitieren. Die Instrumente der erweiterten Modellierung können Geometrien unter Beibehaltung der Modellintegrität und der Krümmung bis zu G4-Randbedingungen verformen. Dies ist besonders wichtig bei Teilen in Hochglanz (Schwarz, Weiß, Chrom) oder mit aerodynamischen Anforderungen. Die Modellbearbeitung umfasst Biegen, Verdrehen, Dehnen und Verformen, wodurch der CAD-Anwender die geometrischen Start- und Endbedingungen für jede Modelländerung definieren kann. Zu den praktischen Anwendungen gehören Rückfederung bei Blechen, Produktdesignänderungen und Geometriereparatur.


Kinematische Simulation

Zu den kinematischen Optionen gehören Randbedingungen zur Simulation der physikalischen Bewegungen von Zahnrädern, Zahnstangen und Schienen. Mit den Simulationswerkzeugen für Bewegungsstudien kann der Benutzer Zeitpläne definieren, die den Beginn und das Ende der Bewegungszyklen für verschiedene Gruppen von Komponenten steuern. Die physikalische Interaktion von Modellgeometrie kann erkannt und die Ergebnisse komplexer Mechanismen können validiert werden – ideal bei der Prüfung auf mögliche Kollisionen mit Schlitten, Nocken und Hebern.


Oberflächenreparatur und -bearbeitung

Kleine Lücken zwischen den Flächen importierter Modelle lassen sich automatisch schließen. So wird die zeitaufwändige Wiederherstellung sehr kleiner Flächensegmente vermieden. VISI erstellt automatisch die Randkurvengeometrie fehlerhafter oder fehlender Flächen und vereinfacht so das Wiederherstellen neuer Flächen mithilfe umfassender Flächenfunktionen. Um sicherzustellen, dass die neuen Oberflächen innerhalb der Toleranz liegen, können die neuen und die alten Oberflächen verglichen werden, um den min./max. Abstand und die Krümmungsabweichung zu prüfen. Das Schließen eines Flächenmodells zur Erstellung eines Volumenkörpers verhindert spätere Konstruktionsprobleme und Anwender profitieren sofort von den Vorteilen der Volumenmodellierung. Der nahtlose Wechsel zwischen Volumen- und Flächenmodell-Technologie bietet unbegrenzte Freiheit und gewährleistet, dass der Anwender mit komplexen CAD-Daten arbeiten kann.


Leistungsstarkes Blending

Konstanter Radius, variabler Radius, Scheiben-, hyperbolische und elliptische Übergänge können direkt auf ein Volumenmodell aufgebaut werden. Blends können entlang tangentialer Kanten fortgesetzt werden, um schnell über ein Bauteil zu fahren. Für sehr komplexe Bedingungen beim Blending oder beim Arbeiten mit inkonsistenten Daten können Blendflächen als ungetrimmte Flächen konstruiert werden, was mehr Flexibilität bietet. Das Trimmen ist einfach, entweder mit Drahtmodellkurven, Kantengeometrie oder vorhandenen Flächen.


Gesamtes Spektrum an 3D-Kurven und Trennungskurven

Erstellen Sie eine theoretische Trennungskurve oder konstruieren Sie 3D-Kurven, einschließlich isoparametrischer, Querschnitts-, Schraub-, elliptischer, spiralförmiger, hyperbolischer und anderer mechanischer Kurven. Mit der erweiterten Kurvenbearbeitung können Berührung/Periodizität erzwungen, Kontrollpunkte verschoben, Kurven zusammengeführt oder verlängert werden. Die kombinierte Kurvennachbearbeitung ermöglicht mehrere Befehlskombinationen, die den Prozess der Erstellung hochwertiger Kurvengeometrien für die Oberflächenkonstruktion, das Trimmen oder die Bearbeitung erheblich vereinfachen.

Benutzerfreundlichkeit

Einfache Menü- und Symbolbefehle mit kontextsensitiven Online-Befehlen erleichtern und beschleunigen den Start mit VISI. Neben dem dynamischen Drehen, Zoomen und Panen beschleunigen die programmierbaren Funktions- und Maustasten das Bedienen der Software. Unbegrenzte Rückgängig- und Wiederherstellungsoperationen mit benutzerdefinierbaren Lesezeichen ermöglichen es dem Konstrukteur, sich während des Konstruktionsprozesses vorwärts und rückwärts zu bewegen. Die Kontrolle über mehrere Ebenen und mehrere Quellen mit benutzerdefinierten Farbpaletten und Linienstilen erleichtert die Überprüfung, Erstellung und Arbeit mit sehr komplexen Designs. Alle Informationen werden in einer zentralen Datei gespeichert, was einen einfachen Zugriff ermöglicht und den Aufwand für das Datenmanagement reduziert. Die Verwaltung einer Sitzung der Software mit allen Komponenten, die gleichzeitig zur Bearbeitung zur Verfügung stehen, bietet eine viel größere Flexibilität. Extrem schnelles Rendern, Texture Mapping und dynamischer Schnitt erleichtern die Visualisierung von CAD-Dateien und großen Baugruppen.


Automatische Erstellung von 2D-Ansichten

Ein vollständiger Satz detaillierter 2D-Zeichnungen kann direkt aus dem 3D-Modell generiert werden. Dazu gehören vollständig editierbare 2D- und isometrische Schnittansichten, automatische Bemaßung sowie Lochtyp- und Positionstabellen. Von jedem Bauteil in der Baugruppe können Einzeldetails erstellt und als Mischung aus 3D-gerenderten und 2D-Zeichnungen dargestellt werden. Jede Komponente aus der Bibliothek wird in einer Schnittdarstellung korrekt dargestellt. Eine Änderung am 3D-Modell führt zu einer Änderung in der 2D-Ansicht mit vollständig assoziativer Bemaßung. Stücklisten-Artikel und ihre jeweiligen Referenzballons können der Zeichnung mithilfe spezieller Baugruppen-Verwaltungswerkzeuge hinzugefügt werden.

Fertigungsmodule

Alle VISI-Anwendungen laufen in einer benutzerfreundlichen Umgebung mit wissensbasierten Modulen für Formwerkzeuge und progressives Werkzeugdesign. Sobald die Werkzeugkonstruktion abgeschlossen ist, kann die Bearbeitung von Grundplatten mithilfe von Merkmalserkennung abgeschlossen werden. Bohrungen und Öffnungen werden automatisch ausgewählt und die richtigen Bohrzyklen und 2D-Fräsroutinen angewendet. Für 3D-Formen, Formhohlräume oder Umformstufen an einem Folgeverbundwerkzeug erstellt VISI Machining die Werkzeugwege direkt am Modell, wobei konventionelle, Hochgeschwindigkeits- und 5-Achs-Werkzeugwege berücksichtigt werden. Wenn das Modell während des gesamten Projekts, vom Design bis zur Fertigung, in derselben Produktumgebung verbleibt, wird die Datenkonsistenz gewährleistet und der Designprozess erheblich erleichtert.

Aufgrund des integrierten Charakters von VISI kann die Herstellung einzelner Platten mithilfe der Merkmalserkennung abgeschlossen werden. Bohrungen und Öffnungen werden automatisch ausgewählt und die richtigen Bohrzyklen und 2D-Fräsroutinen angewendet. Für komplexere Formen können mit VISI Machining sowohl konventionelle als auch HSM-Werkzeugwege für die Bearbeitung erzeugt werden. Komplexe Stanzöffnungen und die entsprechenden Vollstanzen lassen sich leicht herstellen und nahtlos in das Drahterodieren integrieren.

  • CAD-Importschnittstellen

     Import format

     File extension

     Supported version

    ACIS

    .sat, .sab, .asat, .asab

    R1 - 2017 1.0

    Catia V4

    .model, .exp

    4.1.9 - 4.2.4

    Catia V5

    .CATPart, .CATProduct

    V5R8 - V5-6R2016

    Catia 3D Experience

    .CATPart, .CATProduct

    V62016x

    STL

    .stl

    AP 203

    PLY

    .ply

    Various

    DXF/DWG

    .dxf, .dwg

    2016

    IGES

    .igs, .iges

    Up to 5.3

    STEP

    .stp, .step

    AP203, AP214, AP242

    VDA

    .vda

    1.0 - 2.0

    Inventor

    .ipt, .iam

    V6 - 2017 (.iam V11)

    NX (Unigraphics)

    .prt

    11 - NX 10 (NX9 for PMI)

    JT Open

    .jt

    V10.0 and older

    Solid Edge

    .par, .asm, .psm

    V18 - ST9

    SolidWorks

    .sldprt, .sldasm

    98 - 2017

    Parasolid

    .x_b, .x_t, .xmt_bin, .xmt_txt

    1.0 - 29

    Creo (PTC)

    .prt, .asm

    16 - Creo 3.0


  • CAD-Exportschnittstellen

     Ausgabeformat

     Dateierweiterung

     Unterstützte Version

    3D PDF

    .pdf

    1,7

    ACIS

    .sat, .sab, .asat, .asab

    R18 - 2017 1.0

    Catia V5

    .CATPart, CATProduct

    V5R15 - V5 R2016)

    DXF/DWG

    .dxf, .dwg

    Weiteres

    STL

    .stl

    AP 203

    IGES

    .igs, .iges

    5,3

    JT Open

    .jt

    Weiteres

    PARASOLID

    .x_t, .x_b

    Weiteres

    STEP

    .stp, .step

    AP203, AP214, AP242 (nur Geometrie)

    VDA

    .vda

    2,0