Absolute Tracker: Automatisierte Qualitätsprüfung

Effizient Messen und Auswerten

Leica-Automatisierte-Lösungen-M
Neben den Anschaffungskosten einer hochwertigen Messausstattung zur stringenten Qualitätsprüfung stellen vor allem die Personalkosten langfristig den größten finanziellen Aufwand dar. Die häufigste Fehlerquelle während des Prüfprozesses sind Bedienereingriffe. Deshalb lohnt sich eine höhere Investition in ein Messsystem, das diesen größten Kostenfaktor sowie auch die Hauptfehlerquelle von Anfang an ausschließt. 

Unsere Laser-Tracker-Lösungen für die automatische Qualitätsprüfung sind individuell auf die jeweiligen Anwendungsbereiche und spezifischen Anforderungen unserer Kunden weltweit zugeschnitten, um deren Produktivität sowie die Qualität in der Fertigung effizient zu steigern.

6 DoF mit dem AT960

Der Leica Absolute Tracker AT960 verfügt standardmäßig über sechs Freiheitsgrade (6DoF) und misst mit einem Scanner, einer Kamera oder einem Taster aus einer Entfernung bis zu 30 Metern. Mit den Sensoren Absolute Scanner AS1, Absolute Scanner AS1-XLLeica T-Scan 5 und Leica T-MAC  ist der Messprozess automatisierbar, da sich diese einfach auf jedem Standard-Industrieroboter montieren lassen. Ein vollautomatisierter Prüfaufbau wird durch entsprechende Programmierung und Zubehör, den Einsatz von Drehtischen, Führungsschienen und Robotern bis hin zu Schutzwänden, integrierten Kontrollstationen und automatischen Sensor-Wechseleinrichtungen abgerundet. 

Erweiterungsoptionen bieten sich mit dem innovativen modularen Konzept des AS1 und AS1-XL: Der Scanner lässt sich für Wartungsmaßnahmen oder im Fall einer Kollision rasch abnehmen. Für den Zeitraum der Wartung kann der Anwender selbst einfach und ohne Stillstandzeiten einen Ersatz installieren. Das Messsystem lässt sich für mehrere AS1 bzw. AS1-XL Scanner konfigurieren, die alle am Standort im Bedarfsfall als Ersatz eingesetzt werden können. Es muss nicht mehr mit kostspielige Stillstandzeiten geplant werden.

Eine AT960-basierte Prüfautomatisierung lässt sich durch WRTL vollständig kabellos, also ohne  Kabelverbindung zwischen Scanner und Tracker-Controller, einsetzen. Das Laser-Tracker-System ist zur vollständig autonomen Ausführung automatisierter Prüfaufgaben problemlos auf autonomen mobilen Robotern (AMR) montierbar. Diese Automationslösung läuft auch bei Dunkelheit und führt zu erheblicher Produktivitätssteigerung in der Fertigung. 

Direktes Scanning mit dem ATS600

Die einzigartige Direkt-Scanning-Funktion des Leica Absolute Tracker ATS600 macht die automatisierte Qualitätsprüfung einfacher denn je. Beim direkten Scanning sind am Messort selbst weder ein Sensor noch Bedienpersonal erforderlich. Die in das Messfeld des Trackers eingebrachten Bauteile werden einfach mit nur wenigen Software-Klicks automatisch geprüft – ganz ohne Umpositionierung des Trackers und ohne manuellen Scans. 

Dank selektiver Scanning-Funktion benötigt der ATS600 vor dem Start des Messvorganges lediglich Angaben zu Messbereich und Detaillierungsgrad. Der ATS600 lässt sich auf einem fahrerlosen Transportfahrzeug befestigen und mithilfe einer Übersichtskamera fernsteuern. Unterstützt durch die Reflektorausrichtung mit PowerLock ist das direkte Scanning auch für größere Messvolumen anwendbar.